GEISTERKONTEN

Achtung merkwürdiges Ebay Käuferverhalten

Achtung merkwürdiges Ebay Käuferverhalten

Heute erschien, als ich einen chinesischen Händler darauf hinweisen wollte das er mir die falsche Ware geschickt hat, ein Hinweis. Mein Käuferverhalten wäre auffällig, ich solle das Schutzsystem nicht ausnutzen.

Ok und letzter Zeit unterliege ich der Versuchung und bestelle Kleinzeug bei den Chinesen. Die schicken das fleißig per Brief und das steckt dann mal im Briefkasten oder liegt auch gerne mal davon. Rein passen tut es meistens nicht, daher wird es gerne mal mitgenommen. Ich liege an einem Schulweg und da ist das kaum verwunderlich. Leider kann man die Post auch nicht abfangen, denn dazu müsste man wissen wann geliefert wird.

Selbst Paket landen im Hof und sind von außen gut erreichbar. Da war ich wohl zu freundlich bei den DHL, DPD und Hermes Fahrern. Die sehen mein lächeln wohl als Abstellungsgenemigung an.

Nun aber zurück zu Ebay. Ich vermute irgendeiner hat eingestellt das bei 5-6 Sendungen im halben Jahr die schief laufen man mal dem Empfänger drohen kann. Dabei hat man auch nicht geprüft ob die Dispute gerechtfertigt sind, weil DHL ein Paket zurückgeschickt hat oder die Lieferfrist bereit 2 Wochen drüber war. Alle unter einem Kamm und wird schon einige Treffen.

Auch Amazon wirft ja Kunden raus die den Retoure Service und kostenloses Versand für Premiumkunden übertreiben. Und typisch amerikanisches Geschäftsprinzip auch gleich alle im selben Haus, denn was soll da schon wohnen.

Ich jedenfalls bestelle nun abwechselnd bei Alibaba, Real, Amazon und Ebay. Denn anders kann ich mir ja nicht helfen. Ich bestimme nicht den Lieferweg der Ware, und ich hafte auch nicht. Ebay haftet auch nicht denn die holen sich das Geld vom Lieferanten zurück.

Früher war die Flohmarktplattform Ebay ein echter Club mit Freunden, dann erhob man immer höhere Gebühren, wollte nur noch gewerbliche und erstickt nun im Importschrott. Schade ich mochte die Seite.

Ich werde mich so langsam abwenden und anderswo kaufen. Der Verkauf privater Sachen lohnt auch immer weniger, da kaum 2/3 der Käufer auch zahlt. Ich denke ich werde wie früher in den Zeitschriften Flohmarkt und in regionalen Plattformen verkaufen, da kostet es nichts und die Kunden holen ab.

Schade das nun Ebay eine neue Richtung eingeschlagen hat – die nach unten

Zurück

 

4200

Meldungen

Wir haben von unseren User bereits 4200 Meldungen erhalten, von denen viele Betrug sind. Melden Sie auch ihren Verdacht!


Iban melden

2.3Mio

(2254653 €) Schadensmeldungen

Unsere User werden nach der Schadenshöhe gefragt. Bisher ergab das einen Gesamtschaden von 2.3Mio Euro. Davon konnten durch uns und unsere User ein Schaden von 456898 Euro verhindert werden. Und es wird täglich mehr.


Iban melden

Die bisherige Verteilung der Betrugsverdachtsfälle unserer Usermeldungen