GEISTERKONTEN

Keine China Päckchen mehr ?

Keine China Päckchen mehr ?

Die Post und DHL und andere weltweit tätige Postunternehmen dürfen die Gebühren für Päckchen aus China ünftig signifikant bzw. nach eigenem Ermessen erhöhen. Der Grund: Das Reich der Mitte ist nach Einschätzung des 1874 gegründeten Weltpostvereins kein Entwicklungsland mehr. Ganz schnell die Postler.

Was ändert sich dadurch tatsächlich. Eigentlich wenig. Denn für die Chinesen was das nie das Problem. Die meisten haben bei teureren Waren bereits Depots in Europa eingerichtet und zahlen höheres Porto an DHL. Zumal sie den versicherten Versand wünschen um nicht über Paypal angezogen zu werden. Alle anderen sind sicher in der Lage den Weg nach Myamar oder sonst wo hin zu nutzen. Diese Länder können weiter billigst versenden.

Es wird auch in zukunft die einzelne Schraube billiger aus China geben als vom Schrauben Würth aus Künzelsau.

Gewährleistung und Mehrwertsteuer fallen durch den Versand aus den Zollaußenlagern die in den Häfen stehen weiter nicht an. Und selbst wenn auch hier ein Riegel vorgeschoben wird. Wenn tausend Chinesen tausend Mini GmbH gründen, dauert es immer noch tausend Jahre bis die Steuerfahndung diese mal prüfen wird. Und es ist nicht verboten das ein Chinese aus China eine deutsche GmbH gründet. Den zur Zahlung zu zwingen ist unmöglich.

Pakete aus China werden teurer – Das Wichtigste in Kürze

• Pakete aus China werden teurer
• DHL darf für chinesische Päckchen künftig Gebühren nach eigenem Ermessen veranschlagen
• China ist laut Weltpostverein nicht mehr als „Entwicklungsland“ definiert
• USA hatte mit dem Ausstieg aus Weltpostverein gedroht
• Gebühren dürfen ab 2021 von Staaten individuell festgelegt werden

Billigsendungen aus China gehören also bald der Vergangenheit an – während die USA bereits seit diesem Jahr nach eigenem Gusto die Versandgebühren erhöhen dürfen, wird dieses Recht ab 2021 allen anderen Ländern, darunter auch Deutschland, zuteil. USA First mal wieder. In den nächsten Jahren darf die Pauschale für Pakete aus China auf maximal 70 Prozent des Inlandsportos erhöht werden. Also so viel ist das nun auch nicht, da wird wohl der Mindeswert der Waren auf 3 Euro steigen.

Man könnte sagen Deutschland hat eben keine Eier, aber Ökonomen sagen dann wohl: „Die ziehen wir an andere Stelle ab, das merken die nicht“ So doof sind die Deutschen dann doch nicht.
Und Donald Trump ist nicht so erfolgreich wie es scheint.

Zurück

 

4200

Meldungen

Wir haben von unseren User bereits 4200 Meldungen erhalten, von denen viele Betrug sind. Melden Sie auch ihren Verdacht!


Iban melden

2.3Mio

(2254653 €) Schadensmeldungen

Unsere User werden nach der Schadenshöhe gefragt. Bisher ergab das einen Gesamtschaden von 2.3Mio Euro. Davon konnten durch uns und unsere User ein Schaden von 456898 Euro verhindert werden. Und es wird täglich mehr.


Iban melden

Die bisherige Verteilung der Betrugsverdachtsfälle unserer Usermeldungen